(09876) 978797 info@tennishalle-rohr.de
Seite auswählen

Am Samstag empfingen unsere 1. Bambini ihre Gegner vom Bundesligaverein Uttenreuth auf der Anlage des TSV Rohr. Da an diesem Tag immer wieder mit Regen zu rechnen war, überlegten unsere Sportwarte, das Spiel in die Halle zu verlegen. Doch das Wetter blieb größtenteils stabil und die Spiele konnten wie gewohnt auf der heimischen roten Asche ausgetragen werden. Die Rohrer Truppe startete leicht verändert mit folgender Aufstellung: Selina Graßhoff, Luis Fehrenbach, Eva Hummel und Yanni Leuthold. Nachdem unser Käpt’n Luis wie gewohnt die Begrüßungsworte gesprochen hatte, wurde auf 3 Plätzen begonnen zu spielen. Selina, unsere Nummer 1 trat gegen Linus Amer an. Die Ambitionen von Linus zu gewinnen, insbesondere von seinem Vater, waren sehr hoch. Selina startete mit gut verteilten langen Bällen und lag schnell 5:0 vorn. Dadurch wuchs der “Druck” auf Selina´s Gegner und die damit verbundenen Zwischenrufe störten zunehmend. Selina war etwas irritiert und lag plötzlich nach einem 6:1 im ersten Satz mit 2:0 zurück. Dann besann sie sich aber auf ihre Stärken und kam zurück in´s Spiel. Der zweite Satz ging mit 6:4 an Rohr. Luis musste auf Platz 2 gegen Mika Damli sein Können unter Beweis stellen. Er dominierte das Spiel im ersten Satz von Anfang an und Mika konnte dem hohen Tempo nicht folgen. Mit 6:2 ging dieser glatt an den Lokalmatador. Im zweiten Satz konnte sich der quirlige Sportler aus Uttenreuth steigern und stellte sein Spiel um. Mit Vor- und Rückhand Slice sowie diversen Stopps versuchte er erfolgreich das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Luis geriet in Rückstand. Trotzdem konnte Luis im entscheidenden Moment wieder die Oberhand gewinnen. Mit 7:5 ging der 2. Satz an den Spieler vom TSV Rohr. Yanni Leuthold startete gleichzeitig mit Seli und Luis auf Platz 3. Der Rohrer Nachwuchscrack musste gegen Celina Anders antreten. Schon beim Einschlagen war zu erkennen, dass die Spielerin aus Uttenreuth Yanni nicht das Wasser reichen konnte. Er gewann den ersten Satz glatt mit 6:0. Im zweiten Satz machte sich der Rohrer selbst das Leben schwer. Mit einigen Doppelfehlern brachte er seine Gegnerin wieder ins Spiel. Trotzdem gewann Yanni am Ende souverän mit 6:3. Im Anschluss an Yannis Spiel, trat Eva gegen die starke Janina Bliesze an. Eva ließ sich von der offensichtlich guten Technik der Uttenreutherin nicht beeindrucken. Mit starken Volleys aus dem Halbfeld sowie präzisen Vorhandschlägen konnte die Rohrerin den ersten Satz im Tie Break mit 7:6 sichern. Im zweiten Satz gelang Janina der bessere Start. Eva konnte trotzdem dran bleiben. Leider ging der Satz am Ende mit 6:4 an die Gegnerin. Der Supertiebreak musste die Entscheidung bringen. Hier hatte aber Janina von Anfang an die Oberhand. Der Tie Break ging mit 2:10 verloren. Somit stand es 6:2 für Rohr und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Seli und Eva traten im Einserdoppel gegen Linus und Janina an, Luis und Yanni im Zweier gegen Mika und Celina. Gleichzeit mit Beginn der Doppel setzte auch Regen ein. Trotz Regenunterbrechung ließen sich unsere Rohrer Cracks nicht mehr den Sieg nehmen. Erst gewannen Luis und Yanni mit 6:1,6:0 und danach Seli und Eva mit 7:5 und 6:2. Wobei Eva wieder an ihre gute Leistung im Einzel anknüpfen und ihre Stärke am Netz ausbauen konnte. Zeitweise wirkte sie wie eine, für die Gegner undurchdringbare Mauer. Hut ab vor der tollen Leistung unser Rohrer Youngsters. Mit diesem Sieg sicherten sich die Bambini 1 den zweiten Tabellenplatz in der zweithöchsten Spielklasse in Mittelfranken. Im Anschluss wurde traditionell mit Limo, Apfelschorle und Pizza tüchtig der Sieg im gemütlichen Sportheim in Rohr gefeiert.:D